Kuren sind seit langem bekannt und werden von vielen Kulturen als wichtiger Bestandteil der Lebensführung angesehen. Sie dienen dazu, dem Körper und dem Geist etwas Gutes zu tun.

Detox bezieht sich auf den Prozess der Reinigung, der darauf abzielt, den Körper von schädlichen Substanzen zu befreien, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.

Unser Körper muss sich täglich mit verschiedenen Abbauprodukten, Nahrungsbestandteilen, Umweltgiften und anderen Einflüssen auseinandersetzen.

Wenn unsere Entgiftungsorgane – Magen-Darm, Leber, Nieren, Lungen, Lymphsystem sowie die Haut – nicht richtig funktionieren oder überlastet sind, können sich schädliche Stoffe im Körper ansammeln. Das kann zu einer Beeinträchtigung unserer Stoffwechselvorgänge und Regulationsmechanismen führen. Die Folge davon können Müdigkeit, Antriebslosigkeit und eine erhöhte Anfälligkeit für chronische Beschwerden sein.

Kuren können helfen, unseren Körper zu reinigen und seine natürlichen Funktionen zu verbessern, was sich positiv auf unsere Gesundheit auswirkt.

Der Stoffwechsel und die Verdauung verbessern sich, der Darm und sein Mikrobiom werden aufgebaut.

Das Ziel einer einfachen Detox-Kur, welche ca. 4-8 Wochen dauert, ist nicht nur die Reinigung deines Körpers von innen heraus, sondern auch die Etablierung gesunder Ernährungs- und Lebensstil-Gewohnheiten, für mehr Energie und Vitalität im Alltag.

Es gibt viele Möglichkeiten für Kuren: Detox-Kur, Suppenfasten, Basenfasten, Saftfasten, Heilfasten, intermittierendes Fasten und mehr.

Bevor du startest, ist es ratsam, einen Termin in der Naturheilpraxis zu vereinbaren. Ich berate dich, welche Kur am besten zu dir und deinen Bedürfnissen passt.

Hier einige meiner Basis-Detox-Tipps:

1. Viel Wasser und Stoffwechseltee trinken

Genug stilles Wasser und Kräutertees trinken, welche die Ausscheidungsorgane unterstützen, ist das ‚A und O‘ des Detoxens.

2. Bitterstoffe einnehmen

Bitterstoffe, wie zb. Schafgarbe oder Artischocke sind bekannt dafür, die Verdauung zu unterstützen und die Leberfunktion zu verbessern. Eine personalisierte Mischung, kann besonders wirksam sein, da sie auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten wird.

3. Die Ernährung optimieren

Eine der wichtigsten Komponenten einer Detox-Kur ist die Ernährung. In der Beratung besprechen wir welche Ernährungsoptimierungen für dich sinnvoll sind.

4. Nahrungsergänzungsmittel nutzen

Während den Detox-Wochen ist es zudem wichtig deinen Körper mit verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffen und Nahrungsergänzungsmittel plus Probiotika zu unterstützen. Sie können sicherstellen, dass dein Körper alle notwendigen Nährstoffe erhält, während sich dein Organismus von Toxinen befreit.

5. Moderate Bewegung an der frischen Luft und

6. Entspannung in den Alltag integrieren

Neben körperlicher Gesundheit ist auch die mentale Gesundheit entscheidend. Yoga, Meditation und Atemübungen sowie Massagen sind grossartige Möglichkeiten, um Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen. Dies trägt zur Entgiftung bei und fördert ein allgemeines Gefühl des Wohlbefindens.

Nutze diese Zeit des Wandels, um deinem Körper und deinem Geist etwas Gutes zu tun.

Gerne berate ich dich ausführlich zum ‘Thema Detox’, sowie zu weiten Themen der TEN-Naturheilkunde.

Für Fragen oder Terminvereinbarung stehe ich zur Verfügung, thuering@dhania.ch

Grüsse, Daniela Thüring

Haftungshinweis
Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema und dient nicht zur Eigendiagnose. Er ersetzt keine professionelle Diagnose durch qualifiziertes Fachpersonal. Bitte konsultiere immer deine Naturheilpraktikerin oder Ärztin, um Therapien und Anwendungen von Heilpflanzen zu besprechen.